www.Mila Ayuhara.de
  Seite 2
 



Zurück in ihrer Heimat werden die Mädchen gefeiert. Die Schule will für sie extra eine neue Halle bauen, und die ihnen zur Verfügung stehenden Zeiten in der bestehenden Halle werden noch erweitert. Das geht natürlich zu Kosten der anderen Sportgruppen; so müssen die Turner draussen auf dem Betonboden trainieren, und die Tischtennismannschaft wird sogar aufgelöst. Dazu sollte man wissen, daß in japanischen Schulen selbst heute noch ein harter Kampf um Budgetzuteilungen zwischen den einzelnen Mannschaften stattfindet. Doch die Mädchen rund um Mila, die in ihren Augen nach dem Sieg nicht abgehoben sind (...) finden das nur gerecht, da schließlich sie die japanischen Meisterschaften gewonnen haben und nicht die anderen. Ihr Trainer Hongo hat den Ernst der Lage schon längst erkannt und hat einen Plan. Er organisiert ein Freundschaftsspiel zwischen seiner Mannschaft und der russischen Nationalmannschaft, die zur Zeit in Japan auf Tour ist. Natürlich verlieren die Mädchen nach dem ersten Satz, den sie gewonnen hatten, haushoch gegen die Volleyballspitzenmacht aus der Sowjetunion (auch heute noch gehören die Russen zur Elite; siehe Olympia 2000: Silber für die Männer- und die Frauenmannschaft). Dieser Mißerfolg bringt die Mädchen wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.

Seit diesem Tag ist einige Zeit vergangen, und die nächsten nationalen Juniorenmeisterschaften stehen an. Mila und ihr Team haben hart trainiert, um daran teilzunehmen. Da sie als Favoriten gelten sind die Erwartungen an sie natürlich entsprechend hoch. Doch schon während der Qualifikation gibt es Probleme. Mila lässt Kudo, die ein schlechtes Spiel abgeliefert hatte, ein Extratraining abhalten. Sie übertreibt es allerdings etwas, und Kudo landet nach einem Zusammenbruch im Krankenhaus. Dieser Vorfall führt zu einer Entzweiung von Mila und ihrem Team, und sie tritt aus der Volleyballmannschaft aus. Statt dessen schließt sie sich den Turnern an.

Derweil kommen Midori und der Rest der Bande recht gut bei dem Turnier zurecht. Aber auch ihre letztjährigen Konkurrenten, Fukuoka, kommen gut voran, und alles deutet darauf hin, daß es im Finale zu einer Wiederholung des letzten Jahres kommen wird. Doch Kakinouchis Schmetterbälle und ihre Saltoannahme liegen weit jenseits der Fähigkeiten der Mädchen von der Fujimi Junior High...
Zu Hause trainiert Mila wie besessen bei den Turnern. Hongo hatte sie nach ihrem Austritt noch etwas fertig gemacht und gesagt, daß sie es bei den Turnern niemals schaffen würde, was Milas Ehrgeiz um so mehr anstachelt. Sie soll innerhalb von nur drei Tagen den Salto aus jeder Lage in jede Richtung beherrschen, und dank ihrer Ausdauer und ihrer Hartnäckigkeit gelingt ihr das auch.

 
  Heute waren schon 5 Besucherhier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=